Besucher beim Helle Markt 2014

Die Schlüchterner haben ihren Helle Markt vermisst

Die Schlüchterner und ihre Gäste haben ihn vermisst: den Helle Markt. Nach einem Jahr Pause kann die Wiederauflage der dreitägigen Veranstaltung als rundum gelungen bezeichnet werden – auch wenn die Temperaturen nicht immer frühlingshaft waren.
Einen besonderen Eindruck hinterließ das umfangreiche Kulturprogramm, an dem sich zahlreiche Tanz-, Gesangs- und Musikgruppen auf der Langer-Bühne in der Obertorstraße beteiligten. Ein kleiner Wermutstropfen waren die kühlen Temperaturen: Bei nur acht Grad war es ratsam, sich etwas wärmer anzuziehen. „Da fehlt nur noch ein Glüh-weinstand“, scherzte ein Besucher. Und als hätte man ihn erhört, wurde das Getränk am Weinstand Bolender umgehend angeboten.
Viele Besucher, gerade auch von außerhalb und vor allem am Sonntag, erfreuten sich am bunten Marktgeschehen und ließen sich die Düfte von brutzelnden Bratwürsten und gebrannten Mandeln in die Nase wehen. Die Geschäftsleute hatten sich einiges einfallen lassen, um den Kunden das Kommen zu versüßen. An einer Stelle gab es Häppchen, dort wurde ein Gläschen Sekt angeboten, und hinzu kamen verlockende Rabatte.
Anziehungspunkt waren wieder die Modenschauen auf der Rech-Bühne vor dem Rathaus. Da war für jeden, egal ob Frau, Mann oder Kind, etwas Modisches dabei. Die Langer-Bühne entsprach ganz dem Geschmack der Musikliebhaber. Das abwechslungsreiche und umfangreiche Programm ließ keine Langeweile aufkommen und bewies die vielseitige Arbeit der Vereine – nicht nur aus Schlüchtern. Die Fäden bei diesem Programm hatte Petra Adametz in der Hand. Dafür wurde ihr mit Blumen und einem Gutschein gedankt.
Der Marktsonntag entsprach ganz dem Namen des „Helle Markt“. Blauer Himmel und Sonnenschein lockten die Besucher ins Freie. Den Kindern waren die Temperaturen ziemlich egal. Schließlich sorgte das Kunterbunte Kinderzelt mit vielen Spiel- und Spaßgeräten in der Klosterstraße für jede Menge Abwechslung. Das Nightshopping zog ebenfalls wieder viele Kunden an. Zahlreiche Fachgespräche gab es auf der erstmals angebotenen Automeile auf dem Rathausplatz. Hier stellten einige Autohäuser ihre neuesten Fahrzeuge vor – darunter auch Bikes und Elektroräder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>