Starker Magnet, etwas schwach auf der Brust

Die Stadt im Vergleich

ag

Die Stadt Schlüchtern ist der drittstärkste Umsatzmagnet im Main-Kinzig-Kreis. Ihre Bürger verfügen wie viele andere Kommunen im östlichen Kreisgebiet aber nur über eine unterdurchschnittliche Kaufkraft.

Das sind zwei wichtige Ergebnisse einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens GfK aus Nürnberg (siehe Info unten). Das bedeutet: Schlüchtern zieht eine enorme Kaufkraft aus dem Umland ab. Mit einer Einzelhandelszentralität von 201,3 Punkten belegt sie unter den Städten mit mehr als 10 000 Einwohnern im Main-Kinzig-Kreis Platz drei. Die Kennzahl zeigt den Kaufkraftzufluss beziehungsweise -abfluss auf. Liegt der Wert bei 100, wird vor Ort genau so viel gekauft, wie im deutschen Durchschnitt üblich. Liegt der Wert unter 100, kaufen die Bürger weniger Güter in unmittelbarer Nähe. Schafft er es über die Schwelle von 100, ist der Standort attraktiver als der Durchschnitt.

Am Sieger Wächtersbach wird deutlich, wie positiv sich schon ein Unternehmen mit einer besonders großen Anziehungskraft auswirken kann. Trotz einer darbenden Innenstadt liegt die Stadt Dank des Globus-Baumarktes mit ihrer Einzelhandelszentralität von 275,7 unangefochten an der Spitze. Ähnlich in Gründau: Hier sorgt vor allem Möbel-Höffner für den Sprung auf Platz zwei. Ein ähnlich dominantes Unternehmen gibt es in Schlüchtern nicht. Hier scheint die Einkaufslandschaft noch homogener.

KAUFKRAFT

Kaufkraftzu- oder abfluss
(Durchschnitt in Deutschland: 100):

1. Wächtersbach: 275,7
2. Gründau: 234,0
3. Schlüchtern: 201,3
4. Gelnhausen: 142,6
6. Bad Soden-Salmünster: 96,0
… 15. Steinau: 48,3

Kaufkraft pro Einwohner:
(Deutschland, Schnitt: 5500 Euro)

1. Bruchköbel: 6330
2. Schöneck: 6208
3. Gelnhausen: 6063
… 13. Schlüchtern: 5168
14. Bad Soden- Salmünster: 5068
15. Steinau: 4984

Umsatz in Millionen Euro:
1. Hanau: 634,6
2. Maintal: 194,3
3. Gelnhausen: 184,1
4. Gründau: 174,1
5. Wächtersbach: 160,6
6. Schlüchtern: 158,9
…10. Bad Soden- Salmünster: 60,4
15. Steinau: 23,4

Quelle: GfK, Basis: 15 Kommunen mit mehr als 10 000 Einwohnern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>